11 - 12 Monate

Sensorisches Spiel (und warum dein Baby schmutzig werden darf)

Dein Baby erkundet die Welt mit seinen Händen. Ertastbares Spielen gibt Babys die Möglichkeit, sensorische Assoziationen aufzubauen und kognitive Fähigkeiten zu stärken. Die Hände und der Tastsinn sind nämlich mit vielen Bereichen des sich entwickelnden Gehirns verbunden.

Du kannst wahrscheinlich nur den Kopf schütteln und möchtest nicht das Gesicht, die Hände und sogar die Haare deines Kindes mit Essen verschmiert sind, aber das Spielen mit den Händen hat viele wichtige Vorteile. Also: Atme tief ein, atme aus, akzeptier das Chaos und denk daran, dass es gesund für dein Baby ist!

Wenn dein Baby zunächst nicht schmutzig werden möchte, gib nicht auf: Die Verwendung eines Hilfsmittels (anstelle der Finger) – wie zum Beispiel ein Löffel, ein Spielzeugauto oder ein Holztier – kann ihm dabei helfen, sich daran zu gewöhnen. Schließlich wird dein Kind immer mehr neue Texturen mit den Händen ertasten.

Hier sind einige ideen für sensorisches spielen folgende aktivitäten am besten vor dem großen hausputz planen 😉

  • Fingerfarbe ist ideal für Babys in diesem Alter. Wenn du Lust darauf hast, kannst du deine eigene Farbe herstellen. Unten findest du ein Rezept für sichere und essbare (aber nicht unbedingt schmackhafte) selbstgemachte Fingerfarbe. Hier kannst du eventuell auch natürliche Fingerfarbe kaufen.
  • Lass dein Baby im Schlamm oder Sand spielen.
  • Hilf deinem Baby, das Gefühl von Steinen, Kieselsteinen und getrockneten Blättern zu spüren (unter strenger Aufsicht, um zu verhindern, dass es kleine Gegenstände in den Mund nimmt und sich verschluckt).
  • Lass dein Baby eine Banane zerquetschen und das Essen mit seinen Händen erkunden.
Toddler sitting at kitchen table with a peeled avocado between their hands
  • Schneide eine Avocado in zwei Hälften und lass dein Baby die Avocadohälften berühren und zerquetschen – du kannst den Kern darin lassen oder ihn entfernen.

Denke daran, dass es Teil des Spaßes und der Freiheit des sensorischen Spiels ist, Texturen zu erkunden und auch schon mal ein kleines Chaos zu verursachen. Wenn dein Baby sieht, dass du ständig aufräumst, denkt es vielleicht, dass es nicht in Ordnung ist, manchmal ein wenig unordentlich zu sein.

Rezept: selbstgemachte, essbare fingerfarbe

Zutaten

  • 120 ml Mehl
  • 240 ml Wasser
  • 1/4 tl Salz
  • Lebensmittelfarbe
  • kaltes Wasser zum Verdünnen

Anleitung

  • Mische das Mehl, Salz und Wasser in einem Topf.
  • Gemisch erhitzen während du rührst. Die Mischung wird erst klumpig, dann glatt und dann zu einer eingedickten Paste.
  • Sobald es dick und breiig geworden ist, vom Herd nehmen.
  • Einige Esslöffel kaltes Wasser einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Färbe es mit Lebensmittelfarbe.
  • Vollständig abkühlen lassen, dann malen!

Autor

Team Lovevery Avatar

Team Lovevery

Visit site

Veröffentlicht in 11 - 12 Monate, Spiele & Aktivitäten, Sensorisches Spielen, Feinmotorik, Kindesentwicklung

Weiter lesen